Acht Brokate - Bāduànjǐn

Die Acht Brokate, auf Chinesisch bāduànjǐn 八段锦, sind eine gesundheitsfördernde Übung. Heute zählt sie zu den sog. Qi-Übungen, auf Chinesisch Qìgōng 气功. Die Wurzeln der Acht Brokate gehen bis in das 12. Jahrhundert zurück. Der erste Text stammt von einem unbekannten Verfasser aus der südlichen Sòng Dynastie. Aus späterer Zeit sind weitere Texte zu verschiedenen Aspekten der Brokat-Übung erhalten, z. B. Erklärungen zu den Prinzipien der Bewegungsausführung, Illustrationen zur Brokat-Übung im Liegen, Sitzen und Stehen sowie die Erweiterung zu den Zwölf Brokaten.

Die Brokat-Übung ist eine Folge von acht einfach zu erlernenden Bewegungen. Der Name vergleicht den äußeren Bewegungsfluss mit der Eleganz und die innere Wirkung mit der Kostbarkeit von Brokat. Die wesentlichen Inhalte der Brokat-Übung sind Dehnen, Entspannen und Kräftigen, wobei Dehnen und Kräftigen das Entspannen befördern. Die Ausführung der Bewegungen wird durch richtungweisende Bewegungsprinzipien angeleitet. Durch stetiges Üben ergibt sich eine immer bessere Koordination von Bewegung und Atmung und endlich ein Zustand gegenseitiger Unterstützung: Die Bewegung vertieft die Atmung. Die Atmung verleiht der Bewegung einen sanften, inneren Rhythmus.

Die Acht Brokate sind geeignet für Menschen, denen sanfte Bewegung hilft, sich in einen inneren Ruhezustand zu versetzen. Ruhe ist Voraussetzung für Entspannung, während Entspannung wiederum Ruhe verstärkt. Entspannung schafft innere Durchlässigkeit. Blut und Qì können ungehindert zirkulieren und positive gesundheitliche Wirkungen entfalten.

Merkvers zu den Acht Brokaten

  1. Mit beiden Händen den Himmel halten, reguliert die drei Erwärmer.
  2. Den Bogen nach links und rechts spannen, als schieße man auf einen Geier.
  3. Um Magen und Milz zu regulieren, hebt man jeweils einen Arm.
  4. Gegen die fünf Ermüdungen und sieben Schwächen schaut man nach hinten.
  5. Kopf und Gesäß hin und her bewegen, vertreibt das Feuer im Herzen.
  6. Hinter dem Rücken siebenmal schütteln, lässt hundert Krankheiten verschwinden.
  7. Die Fäuste ballen und zornige Augen machen, steigert die innere Kraft.
  8. Mit beiden Händen die Füße umfassen, stärkt die Nieren und festigt die Lenden.

... und auf Chinesisch

八段锦口诀

  1. 两手擎天理三焦
  2. 左右开弓似射鵰
  3. 调理脾胃须单举
  4. 五劳七伤往后瞧
  5. 摇头摆尾去心火
  6. 背后七颠百病消
  7. 攥拳怒目增气力
  8. 两手攀足固肾腰

Wáng Zhìzhōng - Acht Brokate

1. „Mit beiden Händen den Himmel halten, reguliert die ,Drei Erwärmer‘“.
1. „Mit beiden Händen den Himmel halten, reguliert die ,Drei Erwärmer‘“.
2. „Den Bogen nach links und rechts spannen, als ob man auf einen Geier schießt.“
3. „Um Magen und Milz zu regulieren, hebt man jeweils einen Arm.“
4. „Gegen die fünf Ermüdungen und sieben Schwächen sieht man nach hinten.“
5. „Kopf und Gesäß hin und her bewegen, vertreibt das Feuer im Herzen.“
6. „Hinter dem Rücken siebenmal schütteln, lässt hundert Krankheiten verschwinden.“
7. „Die Fäuste ballen und zornige Augen machen, steigert die innere Kraft.“
8. „Mit beiden Händen die Füße umfassen, stärkt die Nieren und festigt die Lenden.“
8. „Mit beiden Händen die Füße umfassen, stärkt die Nieren und festigt die Lenden.“